Reisen‎ > ‎Australien 2009‎ > ‎

25.12.2009 - Sydney

veröffentlicht um 29.12.2009, 18:04 von Markus Litz   [ aktualisiert: 29.12.2009, 18:13 ]
Nach unserer ersten Nacht wachen wir ziemlich zerstochen auf. Und wir haben was gelernt: unser Wasserverbrauch ist dramatisch zu hoch für unsere Vorräte! Im Moment ist das noch nicht schlimm da wir wenige Meter weiter unseren Tank wieder auffüllen können, aber bis zum Outback müssen wir schon noch etwas üben. Gut das es noch einige Tage bis dahin sind...
Wir fahren heute noch mal zurück nach Sydney. Das wir durch unsere Flug-Tortur fast 2 Tage verloren haben konnten wir uns die Stadt selber gar nicht ansehen. Wir parken also etwas ausserhalb der Stadt und fahren lieber mit der Bahn rein, die auch alle konsequent auf der falschen Seite fahren. Na wenigesten muss man die nicht selber steuern. Eigentlich bin ich ja jemand der sich für Großstädte begeistern kann, aber eins kann ich ehrlich sagen: Sydney ist wirklich enttäuschend. Vielleicht liegt es am Tag, aber die Stadt ist furchtbar langweilig und scheint abgesehen von einer halben Millionen (+2) Touristen keinen Alltag oder sonstige Einwohner zu haben. Nicht mal optisch macht die Stadt was her und als es dann noch anfängt zu regnen geben wir auf und flüchten so weit weg wie möglich.

 
Dem Regen entkommen wir an dem Tag nicht mehr, aber dafür sehen wir mitten in der Pampa ca 200km ausserhalb von Sydney wo wir beschließen zu übernachten eine kleine Kängurufamilie, 2 große und 2 kleine. Einfach toll wie diese goldigen Tiere so ein kleines bisschen scheu durch die Gegend hüpfen :)
Comments