Reisen‎ > ‎Australien 2009‎ > ‎

26.12.2009 - Australische Alpen

veröffentlicht um 30.12.2009, 19:28 von Markus Litz   [ aktualisiert: 30.12.2009, 19:59 ]



Wir suchen nach dem Aufstehen unsere kleine Kängurufamilie, finden sie aber nicht. Echt 
australisches, also eigentlich amerikanisches Frühstück und Kaffee gibt es aber in Albury. Diese Kleinstadt gefällt mir gleich viel besser als Sydney, ist sie doch belebt und irgendwie gemütlich. Man fühlt sich echt wie in einem Westerfilm, weil es nur eine Hauptstrasse gibt und an beiden Seiten so kleine Holzhausfassaden aufragen. Zum Glück steht der Aldi den wir finden nicht da drin, der würde das ganze Bild nur zerstören ;) 
Bei der Weiterfahrt Richtung Süden sehen wir im Alpine National Park auf der Karte ein Dorf das den schönen Namen "Mount Beauty" trägt. Spontan wissen wir: da geht es hin! Da angekommen müssen wir zwar feststellen das das Dorf nicht wirklich Beauty ist, aber die letzte Stadt vor einem Gebiet ist das nicht umsonst den Namen "Alpin" im Namen trägt. Traumhaft hohe und steile Bergklippen wohin man guckt. Wir nehmen die kleine Passstrasse und schlängeln uns in übelwerdenden Windungen die Berge hoch auf die "Great Aplin Road", das lohnt mal wirklich! Oben kommen wir an Falls Creek vorbei, dem einzigen Skigebiet in Australien - natürlich eine 
Geisterstadt im Moment ;)

Mittags gibt es eine schöne Pause an einem kleinen See abseits der Strasse. Tanja hat die Abfahrt ganz plötzlich gesehen, und im Wahn sind wir den kleinen Schotterweg runtergefahren den kein nicht-Geländewagen jemals wieder hochgekommen wäre. Unten angekommen gibt es Sonne, Ruhe, Wasser zum Schwimmen, und vor allem Fliegen - die Viecher fangen jetzt schon an uns zu nerven!
Abends finden wir noch einen Luxusplatz zum Übernachten, mit Strom und fliesend Wasser - und freiem WLAN an einem Haus in einem Dorf mitten im Nirgendwo :) Außerdem machen wir die ersten Bekanntschaften mit dem etwas größerem Ungeziefer hier.
Comments