Reisen‎ > ‎Australien 2009‎ > ‎

31.12.2009 - Ceduna

veröffentlicht um 05.01.2010, 03:14 von Markus Litz
Heute kommt es uns zu Gute das wir so langsam in Übung kommen mit dem auf- und abbauen unseren Wagens, denn bereits um kurz nach 8 ist es so heiss das wir in unserem Dachzelt regelrecht in unserem eigenen Saft gekocht werden, trotz Schatten. Gefühlte 5 Minuten nach dem aufwachen sind wir also schon wieder fast reisebereit. Clever wie wir sind wollen wir vorher aber noch mal kalt duschen, aber wir haben nicht damit gerechnet das das Wasser das aus den Duschen kommt auch direkt zum zubereiten einer 5-Minuten Terine benutzt werden kann, oder halt zum Kaffee kochen. Interessant ist das es den Kakadus scheinbar nicht zu warm sein kann, denn die wenigen Bäume hier sind immer gut befüllt mit den nicht kleinen und nicht leisen Schreihälsen. Dafür scheinen die aber auch nicht cleverer zu sein als wir, denn auf der Strasse sehen wir ab uns zu mal einen überfahrenen - im Gegensatz zu den Massen an Raben die es hier gibt, und von denen scheinbar nie einer überfahren wird.
Unser Ziel heute ist das nicht allzu weite Ceduna, das letzte Dorf vor dem Outback das noch den Namen Stadt tragen darf. Hier ist es durch die kühle Luft vom Meer her angenehm und wir mieten uns in einem Karavenpark ein. Schließlich ist Silverster und wir gönnen uns mal Strom, frisches Wasser, waschen unsere Wäsche und kaufen was nettes für den Abend ein. Tanja hat auch gleich sofort wieder einen Freund gefunden...:)


Comments