Reisen‎ > ‎Australien 2009‎ > ‎

Fährtenleser

veröffentlicht um 14.01.2010, 05:27 von Markus Litz   [ aktualisiert: 14.01.2010, 05:33 ]
Lange haben wir überlegt ob wir ein GPS Gerät brauchen. Wir haben uns dann dagegen entschieden, und es die ersten Kilometer in Sydney gleich bereut. Als ob man nicht genug damit zu tun hätte das hier alle auf der falschen Seite fahren.
Im Endeffekt muss man aber sagen das es die beste Entscheidung war mit einer schnell noch gekauften Karte unterwegs zu sein. Man ist gezwungen sich mit dem Land auseinander zu setzen und entwickelt mit der Zeit einfach ein Gefühl dafür wo-was in etwa liegt und wie weit es dort hin noch ist...und wie hoch die Chance ist dort evtl auf Wasser/Strom/Internet zu stossen ;)
Comments